Viele von Ihnen haben vielleicht schon von Luftabwürfen gehört. Sei es durch Freunde, die Ihnen von einem Projekt erzählen, das einen Krypto-Airdrop durchführt, oder durch Krypto-Projekte, an denen Sie bereits beteiligt sind. Allerdings weiß nicht jeder, was sie sind, wie sie funktionieren und ob sie für Sie von Nutzen sein können oder nicht.

öffentlicher Verkauf bhero

Dieser Artikel befasst sich mit Krypto-Airdrops, erklärt, was sie sind, sagt Ihnen, ob Sie sich für sie interessieren sollten und wie Sie nach seriösen Airdrops suchen, anstatt auf Airdrop-Betrug hereinzufallen.

Was ist ein Cryptocurrency Airdrop?

Ein Krypto-Airdrop ist eine Marketingstrategie, die von Blockchain-getriebenen Diensten genutzt wird, um an Zugkraft zu gewinnen. Ein Airdrop ist eine Verteilung eines Kryptowährungs-Tokens oder -Münzens, in der Regel kostenlos, an mehrere Wallet-Adressen. Airdrops werden in erster Linie eingesetzt, um Aufmerksamkeit und neue Anhänger zu gewinnen, was zu einer größeren Nutzerbasis und einer breiteren Auszahlung von Münzen führt. Sie können auch als Marketingstrategie eingesetzt werden, um die Akzeptanz einer neuen Kryptowährung zu fördern.

Airdrops werden in der Regel von den Entwicklern eines neuen Kryptowährungs-Tokens oder -Münzens durchgeführt, um den Netzwerkeffekt zu steigern und eine erste Verteilung der Währung zu erreichen. Als zum Beispiel Litecoin im Oktober 2011 eingeführt wurde, verschenkten seine Entwickler 10.000 LTC an Mitglieder des Bitcoin Talk Forums.

In letzter Zeit sind Airdrops immer beliebter geworden, um Token auf faire Weise an die Allgemeinheit zu verteilen, ohne dass diese sie über eine Börse kaufen muss. Dies ist besonders nützlich für neue Projekte, die möglicherweise nicht über die Mittel oder Ressourcen verfügen, um eine herkömmliche Marketingkampagne durchzuführen.

über Abwürfe von Kryptowährungen
über Abwürfe von Kryptowährungen

Arten von Airdrops

Es gibt zwei Arten von Luftabwürfen: manuelle und automatische.

Manuelle Airdrops werden vom Projektteam durchgeführt und erfordern einen hohen Aufwand für das Team, um die Inhaber der übergeordneten Währung zu identifizieren und zu kontaktieren. Automatisierte Airdrops hingegen werden von Bots durchgeführt, die nach Wallet-Adressen suchen, die die übergeordnete Währung halten, und die neuen Token automatisch an diese Adressen senden.

Die meisten Airdrops sind automatisiert, was es für Projekte einfacher macht, ihre Token an ein größeres Publikum zu verteilen. Allerdings sind nicht alle Wallets mit automatisierten Airdrops kompatibel, daher ist es wichtig, vor der Anmeldung zu prüfen, ob Ihr Wallet dafür geeignet ist.

Warum sind Airdrops wichtig?

Airdrops haben viele Vorteile, darunter die Förderung neuer Dienste innerhalb der Kryptowährungen und die Nutzung und Verbreitung neuer Dienste. Wie beim traditionellen Online-Marketing steigen die Chancen der Nutzer, auf den Dienst zu stoßen, exponentiell, wenn sich dies im Krypto-Ökosystem herumspricht.

Airdrop-Incentivierung

Airdrops werden auch häufig verwendet, um Anreize für das Halten oder Einsetzen einer bestimmten Kryptowährung zu schaffen, um mehr von der Währung zu verdienen. Zum Beispiel bieten viele Proof-of-Stake (PoS)-Münzen regelmäßige Airdrops an, um Nutzer zu ermutigen, ihre Münzen zu halten und das Netzwerk zu sichern.

Um sich für einen Airdrop zu qualifizieren, müssen Sie einen bestimmten Betrag einer anderen Kryptowährung in Ihrem Wallet halten - dies wird oft als "Mutterwährung" bezeichnet. Wenn Sie zum Beispiel 1 ETH in Ihrer Wallet haben, können Sie eine bestimmte Anzahl neuer Token erhalten, die per Airdrop übertragen werden.

Sie können auch Airdrops verdienen, indem Sie sich an verschiedenen Aufgaben beteiligen, z. B. indem Sie Werbematerial in den sozialen Medien teilen oder einfach nur ein Frühförderer oder Unterstützer eines Projekts sind.

Wie empfängt man einen Airdrop?

Da Airdrops die Übertragung von Kryptowährungen erfordern, müssen die Teilnehmer über eigene Wallets verfügen. In der Regel wird die Plattform diese Wallet-Adresse bei der Registrierung für die Durchführung von Airdrops abfragen. Sobald das Fälligkeitsdatum für den Airdrop erreicht ist, überweist das Unternehmen die versprochene Summe auf Ihre Wallet-Adresse. Beachten Sie, dass eine andere Plattform möglicherweise verlangt, dass Sie Wallets mit der Blockchain erstellen, die ihr Dienst verwendet.

Der Empfang eines Airdrops kann so einfach sein wie die Registrierung Ihrer Kryptowährungs-Wallet-Adresse beim Projekt. Sobald der Airdrop durchgeführt wurde, sollten die neuen Token in Ihrer Brieftasche erscheinen. Einige Projekte können jedoch verlangen, dass Sie Werbeaktivitäten durchführen, wie z. B. Menschen auf Twitter folgen oder Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Social-Media-Handle angeben, um den Airdrop zu erhalten.

Sind Airdrops sicher?

Airdrops sind im Allgemeinen sicher, aber es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn man an ihnen teilnimmt:

Achten Sie darauf, dass Sie nur Geldbörsen verwenden, denen Sie vertrauen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Geldbörse vertrauenswürdig ist oder nicht, recherchieren Sie, bevor Sie sie benutzen.

Stellen Sie immer sicher, dass Sie Backups Ihrer Wallets haben. Auf diese Weise haben Sie immer noch Zugriff auf Ihre Token, falls Ihrer primären Wallet etwas zustößt.

Seien Sie vorsichtig mit gefälschten Luftabwürfen. Es gibt viele Betrüger, die versuchen, Sie dazu zu bringen, ihnen Ihre persönlichen Daten mitzuteilen oder ihnen Geld im Austausch für eine Luftlandung zu schicken, die nie ankommt. Recherchieren Sie immer, bevor Sie an einer Luftabgabe teilnehmen, und nehmen Sie nur an Luftabgaben von seriösen Projekten teil.

Vor- und Nachteile von Airdrops

Profis

  • Airdrops sind eine gute Möglichkeit, kostenlose Token zu erhalten.
  • Airdrops können dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad eines Projekts zu erhöhen.
  • Airdrops können dazu beitragen, eine Gemeinschaft aufzubauen.

Nachteile

  • Gefälschte Abwürfe sind keine Seltenheit, daher müssen Sie bei der Teilnahme vorsichtig sein.
  • Sie können nicht für eine Luftabgabe in Frage kommen, wenn Sie nicht die erforderliche Menge der Mutterwährung besitzen.

Wie man gefälschte Airdrops erkennt

Es gibt viele gefälschte Fallschirmspringer, daher ist es wichtig zu wissen, wie man sie erkennt. Lesen Sie mehr, wenn Sie wissen wollen, wie Sie sie erkennen können Betrugsprojekte..

  • Das Projekt hat keine Website und keine Präsenz in den sozialen Medien: Wenn ein Projekt keine Website oder Konten in den sozialen Medien hat, handelt es sich wahrscheinlich um einen Betrug.
  • Das Projekt enthält plagiierte Inhalte: Wenn die Website oder das Whitepaper des Projekts plagiierte Inhalte enthält, handelt es sich wahrscheinlich um einen Betrug.
  • Sie werden aufgefordert, für eine Absetzung aus der Luft zu bezahlen: Airdrops sind kostenlos, Sie sollten also nie dafür bezahlen müssen.
  • Sie werden aufgefordert, Ihre privaten Schlüssel herauszugeben: Geben Sie niemals Ihre privaten Schlüssel weiter! Auf diese Weise werden Betrüger Ihre Token stehlen.
  • Die Teammitglieder sind anonym: Wenn die Teammitglieder anonym sind, handelt es sich wahrscheinlich um einen Betrug.
  • Das Projekt ist zu schön, um wahr zu sein: Wenn ein Projekt zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch.

Airdrops können eine gute Möglichkeit sein, kostenlose Token zu erhalten, aber Sie müssen sich vor gefälschten Airdrops in Acht nehmen. Recherchieren Sie immer, bevor Sie an einem Airdrop teilnehmen, und nehmen Sie nur an Airdrops von seriösen Projekten teil. Sie können sich über bevorstehende Airdrops in sozialen Medien, Airdrop-Aggregatoren, Kryptowährungsforen und Telegram-Gruppen informieren. Denken Sie daran, dass Sie niemals für einen Airdrop bezahlen sollten und hüten Sie sich vor Projekten, die zu gut klingen, um wahr zu sein.

Vorsicht vor Dusting-Angriffen

Abstauben Angriffe sind eine Art von Angriffen, bei denen kleine Beträge von Kryptowährungen werden an mehrere Adressen gesendet, um die Empfänger zu deanonymisieren. Diese Art von Angriffen kann verwendet werden, um die Aktivitäten einer bestimmten Adresse oder einer Gruppe von Adressen zu verfolgen, daher ist es wichtig, sich dessen bewusst zu sein. Es handelt sich wahrscheinlich um einen Dusting-Angriff, wenn Sie eine kleine Menge von Kryptowährung von einer unbekannten Adresse. Sie sollten in diesem Fall nicht in Panik verfallen, sondern Ihre Privatsphäre schützen, indem Sie für jede Transaktion eine neue Adresse verwenden und keine Börsen nutzen.

Das kann vorkommen, wenn man sich ständig bei jedem Airdrop anmeldet, den man findet, ohne sich über das Projekt zu informieren.

Wie können Sie sich über bevorstehende Airdrops informieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich über bevorstehende Luftabwürfe zu informieren:

  • Soziale Medien: Viele Projekte kündigen ihre Airdrops in den sozialen Medien an, also folgen Sie den Konten der Projekte, an denen Sie interessiert sind.
  • Airdrop-Aggregatoren: Es gibt viele Websites, die Informationen über bevorstehende Luftabwürfe sammeln, z. B. Airdrop Alert und AirdropKing.
  • Kryptowährungs-Foren: Krypto-Foren, wie z.B. BitcoinTalk, sind ebenfalls ein guter Ort, um sich über bevorstehende Abwürfe zu informieren.
  • Telegrammgruppen: Es gibt viele Telegram-Gruppen, die sich mit Luftabwürfen befassen und in denen du dich über bevorstehende Luftabwürfe informieren und an ihnen teilnehmen kannst.

Häufig gestellte Fragen

Was sind Airdrops in der Kryptowirtschaft?

Bei einem Airdrop verteilt ein Blockchain-Projekt oder eine Kryptowährung kostenlose Token oder Coins an seine Community. Airdrops werden in der Regel durchgeführt, um das Bewusstsein und die Begeisterung für ein neues Projekt zu wecken oder um bestehende Inhaber von Kryptowährungen für ihre Unterstützung zu belohnen.

Sind Krypto-Airdrops real?

Ja, Krypto-Airdrops gibt es wirklich. Sie sind eine Möglichkeit für Unternehmen, Token oder Coins an ihr Publikum zu verteilen. Airdrops werden in der Regel durchgeführt, um auf ein neues Projekt aufmerksam zu machen oder um die Annahme eines neuen Tokens oder Coins zu fördern.

Ist ein Krypto-Airdrop sicher?

Airdrops können sicher sein, aber sie können auch riskant sein. Es kommt wirklich auf das Projekt und das Team dahinter an. Recherchieren Sie, bevor Sie an einer Luftlandung teilnehmen! Es hat schon einige Betrügereien gegeben, also ist es immer besser, auf Nummer sicher zu gehen.

Wie funktionieren Krypto-Airdrops?

Blockchain-Projekte machen in der Regel eine Momentaufnahme der Adressen von Nutzern, die eine bestimmte Menge einer anderen Kryptowährung halten, oder haben eine Liste von Adressen, die eine Aufgabe erfüllt haben. Sobald die Schnappschüsse vollständig sind, senden diese Projekte dann kostenlose Token an diese Adressen aus.

Wo kann ich Krypto-Airdrops finden?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sie zu finden, aber der einfachste Weg ist, in den sozialen Medien zu suchen. Twitter und Telegram sind beide gute Anlaufstellen. Sie können auch versuchen, bei Google nach "crypto airdrops" oder "airdrop calendar" zu suchen.

Eine weitere Möglichkeit ist die direkte Teilnahme an einer Airdrop-Kampagne. Einige ICOs haben ihre eigenen Kampagnen, für die Sie sich anmelden können, und es gibt auch Websites, die anstehende Airdrops auflisten.

Wie man Krypto-Airdrops empfängt

Die Antwort hängt vom jeweiligen Projekt ab. Bei einigen müssen Sie jedoch bereits einige Token besitzen, ein NFT abschließen oder eine Aufgabe erfüllen, z. B. dem Projekt in den sozialen Medien folgen.

Ist ein Krypto-Airdrop steuerpflichtig?

Ja, ein Krypto-Airdrop gilt als steuerpflichtiges Einkommen. Der Wert der erhaltenen Coins gilt als steuerpflichtiges Einkommen und muss bei der Steuererklärung angegeben werden. Der Erhalt von Kryptowährungen aufgrund eines Airdrops kann andere steuerliche Konsequenzen nach sich ziehen, wie z. B. die Kapitalertragssteuer. Lassen Sie sich unbedingt von einem Steuerberater beraten, um alle steuerlichen Folgen der Teilnahme an einem Airdrop zu ermitteln.

Wie werden Krypto-Airdrops besteuert?

Für Steuerzwecke ist der Wert der bei einem Airdrop erhaltenen Token in dem Jahr, in dem er erhalten wird, als Einkommen zu versteuern.

Der Wert der bei einem Airdrop erhaltenen Token wird in der Regel ermittelt, indem der Preis des Tokens zum Zeitpunkt des Empfangs durch die Gesamtzahl der bei dem Airdrop verteilten Token geteilt wird. Wenn Sie also zum Beispiel 100 Token im Wert von je $1 erhalten, beträgt Ihr Anteil am Gesamtwert der Verteilung $100.

Schlussfolgerung

Airdrops sind eine großartige Möglichkeit, kostenlose Token zu erhalten und den Bekanntheitsgrad eines Projekts zu erhöhen. Allerdings müssen Sie sich vor gefälschten Airdrops in Acht nehmen und sicherstellen, dass Sie nur an Airdrops von seriösen Projekten teilnehmen.

Werden Sie Mitglied der Gemeinschaft auf Telegramm, Instagram, Twitter, oder Linkedin.

Autor

Preisgekrönter SEO-Content-Marketer mit einer Leidenschaft für Kryptowährungen, die Elrond-Blockchain und die Bereitstellung von Informationen und Wissen durch die Kraft des geschriebenen Wortes.